Low Carb oder Low Fat bei Diabetes?

Veröffentlicht von claudia am

Diabetes - was nun? Low Carb? oder lieber Low Fat?

Low Carb (also wenige Kohlenhydrate) –  oder Low Fat (also wenig Fett)? Oder etwas anderes?

Kohlenhydrate erhöhen den Blutzuckerspiegel. Es scheint daher sinnvoll sie zu reduzieren um den Blutzuckerspiegel zu senken.

Low Carb erscheint sinnvoll

– Warum gibt es dann immer noch so viele Menschen, zum Teil auch Ärzte und Wissenschaftler, die auf Low Fat plädieren?

Die Theorie dahinter:

Das Problem an Insulinresistenz und Diabetes ist ja, dass das Insulin die Glukose nicht in die Zellen bringen kann. Low Fat-Befürworter argumentieren, dass die Zellen durch übermäßigen Fettkonsum mit Fett verstopft/verklebt sind und deshalb kein Platz mehr für die Glukose bleibt. Ergo muss man dieses Fett reduzieren und wieder Platz für den Zucker machen.

ja was denn nun?

Liest man hingegen herkömmliche Erklärungen, dann lernt man folgendes:

Insulin ist wie ein Schlüssel, der die Zellen für die Zuckermoleküle öffnet. Dabei dockt Insulin an den Insulinrezeptoren auf der Zelloberfläche an. So kann der Traubenzucker aus den Blutgefäßen ins Zellinnere gelangen. Ist dieser Mechanismus gestört, staut sich der Zucker im Blut an.

Also keine Rede von Fett in den Zellen.

Wie soll man nun als Laie wissen was davon stimmt?
Wenn die Fett-Theorie stimmt, dann macht Low Fat ja definiv Sinn, während Low Carb nur die Symptome bekämpfen würde. Wenn sie nicht stimmt, dann scheint Low Carb aber weit effektiver.
Einige Artikel im Internet berichten von einer ersten Studie zum Vergleich von Low Carb und Low Fat, die im April 2018 anlief – bislang kann ich aber keine Ergebnisse dazu finden.
Vereinzelt finden sich aber auch Ärzte und Ernährungscoaches die einräumen, dass beides wirken kann. Und eigentlich erscheint auch das mir recht logisch. Ein wichtiger Schritt um Diabetes in den Griff zu kriegen ist in allen Theorien die es da draußen gibt, das Gewicht zu reduzieren. Und das sollte mit beiden Versionen zu schaffen sein.
 
Low Carb muss nicht High Fat bedeuten
Also ich persönlich bin noch immer bei Low Carb. Ich habe endlich meinen Weg gefunden meine Kohlenhydrate zu reduzieren, meine Werte werden stetig besser und ich kann diese Ernährungsform gut leben.
Und trotzdem kann ich auch ein bisschen auf das Fett achten, oder?
Denn wenige Kohlenhydrate hin oder her, dass Schnitzel, Pommes und Bauchspeck nicht gerade gesund sind, ist weithin bekannt.
Wenn du einfach so gesund wie möglich isst, dir nicht regelmäßig Pizza und Döner gönnst sondern dich auf frische, unverarbeitete Lebensmittel konzentrierst – dann klappt das auch mit dem Abnehmen. Und mit dem Blutzucker. Und mit der gesamten Gesundheit. Erste Schritte nach der Diagnose Diabetes Typ 2 findest du übrigens hier.
Also lass dich nicht in so eine Schublade stecken und iss einfach nur das was dir gut tut! Das kriegst du auf jeden Fall hin!
Diagnose Diabetes
Kategorien: Ernährung

Schreibe einen Kommentar